Tee – Kamillentee (inkl. Bio)

 

(sehr) gut im Test:

 

Hinweise zur Intensität (• ✪) positiver
 Tests | Kundenbewertungen 

 
 

mittelpreisig (ca. 5 EUR pro 100 g):

Meßmer Kamille |
sehr gut im Test von Stiftung Warentest 4/2017: Meßmer Kamille

Preisvergleich idealo: Meßmer Kamille
25 Beutel

Stiftung Warentest 4/2017: gut (2,0), Platz 1 (Testsieger) von 15 „Kamillentee“
Kundenrezensionen:
bei amazon zu Meßmer Kamille
bei dm zu Meßmer Kamille

 

Alnatura Kamillen Tee
sehr gut im Test von Öko-Test 11/2014: Alnatura Kamillen Tee

Alnatura Kamillen Tee (Bio)
lose

Öko-Test 11/2014: sehr gut

 

Ausgewertete Tests:

 
Stiftung Warentest 4/2017 testete 15 Kamillentees. Getestet wurde auf Schadstoffe (Pyrrolizidinalkaloide, Pestizide, Anthrachinon, Nikotin). Mit „sehr gut“ wurde kein Kamillenteeprodukt bewertet, mit „gut“ eines. Gut im Test: Meßmer Kamille. Außerdem im Test: Lebensbaum Kamille (Bio), H&S Kamillenblüten Nr. 21 (Arzneitee), Gut & Günstig Kamille (Edeka), Lord Nelson Kamille (Lidl), Captains Tea Kamille (Netto), Sidroga Kamillenblüten (Arzneitee), Goldmännchen-Tee, Westcliff Kamille (Aldi Süd), Das gesunde Plus Kamillen Tee (dm) (Arzneitee), Marco Polo Kamillentee, Westminster Tea Kamille (Aldi Nord), Teekanne Kamille, Pukka Drei Kamille, Kusmi Tea Chamomille.

Öko-Test 11/2014 testete 23 Kräutertees, darunter neun Kräutertees im engeren Sinne, acht Pfefferminztees sowie sechs Kamillentees. Getestet wurde vor allem auf Pestizide und Pyrrolizidinalkaloide. Von den sechs Kamillentees wurden mit „sehr gut“ zwei bewertet. Sehr gut im Test: Alnatura Kamillen Tee, Basic Kamillen-Tee. Außerdem im Test: real Quality Kamille, Westcliff Kamille (Aldi Süd), Westminster Kamille (Aldi Nord), Gut & Günstig Kamille (Edeka).

Bildquellen: Alnatura Produktions- und Handels GmbH, Ostfriesische Tee Gesellschaft GmbH & Co. KG

Was hat der Test von Stiftung Warentest ergeben?
Im Test von Stiftung Warentest 4/2017 wurden 15 Kamillentees auf Schadstoffe getestet. Keiner der 15 getesteten Kamillentees wurde mit „sehr gut“ und nur einer mit „gut“ bewertet. Das lag daran, dass in vielen Tees Pyrrolizidinalkaloide (10x) und Pestizide (10x) nachgewiesen wurden. Gerade bei Kamillentee sei das Risiko hoch, dass neben der Kamille versehentlich schadstoffbelastete Wildkräuter mitgeerntet werden.

Wo hilft Kamillentee?
Kamillentee hilft insbesondere bei Magen-Darm-Beschwerden.

Was macht einen Arzneitee aus?
Ein Arzneitee muss Anforderungen nach dem Arzneimittelgesetz erfüllen. Unterschiede gibt es vor allem hinsichtlich des Wirkstoffes – sowohl hinsichtlich der Konzentration als auch hinsichtlich des Zeitraumes, in dem dieser vorliegen muss. Die Konzentration der ätherischen Öle muss bei einem Kamillentee als Lebensmitteltee deutlich weniger betragen als bei einem Arzneitee. Bei einem Lebensmitteltee muss die Konzentration nur bei Abfüllung vorliegen, bei einem Arzneitee bis zum Verfallsdatum.